SafeStick

Sep 182014
 

Wir erhielten von einem Kunden bzgl. BadUSB & SafeToGo USB-Stick folgende Anfrage: „…vielen Dank für Ihre Info-Mail zum SafeToGo USB 3.0 Stick. Dieser wäre für uns insbesondere im Hinblick auf das möglicherweise anrollende „Bad USB“ Problem interessant … Wir würden den SafeToGo Stick gerne auch zur Säuberung „Bad USB“ befallener Rechner (PCs) verwenden. Hierzu würden [mehr…]

Mrz 052014
 

Sie haben einen SafeToGo USB-Stick erworben und wollen diesen initialisieren. Auf Grund restriktiver Firewall-Regeln und/oder eingeschränktem Internetzugang stellen Sie fest, dass die Software zur Freischaltung des SafeToGo USB-Sticks versucht, eine Netzwerkverbindung mit der IP Adresse 173.203.236.241 aufzubauen. Diese IP Adresse verweist auf die Webseite www.blockmastersecurity.com und gehört dem Hersteller BLOCKMASTER SECURITY, welcher die Firmware des [mehr…]

Dez 022013
 

BLOCKMASTER SECURITY als der Hersteller der Firmware für SafeConsoleReadyDevices hat eine aktualisierte Firmware 4.7 zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie hierzu folgende Hinweise: Diese Firmware ist als Update für BLOCKMASTER SafeSticks und GIESECKE & DEVRIANT SafeToGo USB-Sticks gedacht. Dieses Update funktioniert nur für BLOCKMASTER SafeSticks der zweiten Generation (BM9930) und kann nicht für BLOCKMASTER SafeSticks [mehr…]

Okt 152013
 

Sie haben hardwareverschlüsselte USB-Sticks von Blockmaster („SafeStick“), Giesecke & Devrient („SafeToGo“) oder CardWave („SafeToGo“) im Einsatz und verwenden diese USB-Sticks problemlos an Ihren Arbeitsstationen. Jedoch sind Sie nicht in der Lage, dieselben USB-Sticks in Verbindung mit Thin Clients innerhalb einer Terminal- bzw. Remote Desktop-Session zu verwenden. Normale USB-Stick hingegen können Sie problemlos verwenden. Ursache: Die [mehr…]

Mai 152013
 

Sie haben einen Passwortgeschützten USB Stick im Einsatz (z.B. SafeStick, SafeToGo, oder ähnliches). Beim starten der Anmeldesoftware auf der CD Partition des USB Sticks erhalten Sie die Meldung: Ihr Betriebssystem unterstützt möglicherweise den SafeToGo nicht. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator.   Ursache: Dieses Problem kann durch viele Faktoren verursacht werden. Aber im Grunde [mehr…]

Feb 062013
 

Auf Grund der geänderten Desktop Oberfläche und dahinterliegender Sicherheitsmechanismen besteht für folgende, hardwareverschlüsselte USB Sticks keine Kompatibilität für Windows 8: Blockmaster SafeSticks bis Firmware Version 4.0.3 (letzte Firmware Version des Herstellers BLOCKMASTER) G&D SafeToGo bis Firmware Version 4.2.0 (letzte Firmware Version des Herstellers G&D) Da diese hardwareverschlüsselten USB Sticks *vor* der Veröffentlichung von Windows 8 [mehr…]

Nov 102011
 

Gemäß Produktbeschreibung funktioniert ein SafeStick ohne zusätzliche Software sofort an jedem PC (Zero Software footprint). Sie wollen daher einen SafeStick an einem ThinClient in Verbindung mit einer Terminal Server-/Remote Desktop Lösung einsetzen. Jedoch scheitern alle Versuche, den SafeStick (und auch andere, hardware-/softwareverschlüsselte Sticks) in dieser Konstellation zu nutzen. Ursache: Es ist nicht möglich, ein verschlüsseltes [mehr…]

Aug 012011
 

Ein SafeStick bzw. SafeToGo USB-Stick besteht aus einem Metallgehäuse (anodisiertes Aluminium) mit Kunststofföse. Beachten Sie, dass derartige Sticks nicht dafür konzipiert worden sind, mechanischen Belastungen ausgesetzt zu werden. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn Sie einen solchen USB-Stick am Schlüsselbund befestigen und diesen in der Hosentasche tragen. Für derartige Belastungen sind z.B. „Outdoor“ – [mehr…]

Jun 102011
 

Die Installation eines USB Stick wie z.B. einem BLOCKMASTER SafeStick oder KINGSTON DTVPM ist seit Windows XP ein Kinderspiel: Stick an den USB Port einstecken und Windows installiert die benötigten Treiber automatisch innerhalb von Sekunden. Es werden hierzu im Normalfall auch keine speziellen Treiber des jeweiligen Herstellers benötigt, da alle USB Sticks mit den Standard [mehr…]

Mai 202011
 

Seit der Firmware Version 4.0.3 unterstützt der Hardware verschlüsselte USB Stick SafeStick von BLOCKMASTER auch die Anmeldung unter Linux. Man startet hierzu ein Terminal und gibt folgenden Befehl ein: sudo ./safestick Anschliessend gibt man zur Freischaltung das Passwort ein, dass man zuvor unter Windows für diesen SafeStick definiert hat. Zum Sperren des SafeSticks gibt man [mehr…]