Mai 202011
 

Seit der Firmware Version 4.0.3 unterstützt der Hardware verschlüsselte USB Stick SafeStick von BLOCKMASTER auch die Anmeldung unter Linux.

Man startet hierzu ein Terminal und gibt folgenden Befehl ein: sudo ./safestick
Anschliessend gibt man zur Freischaltung das Passwort ein, dass man zuvor unter Windows für diesen SafeStick definiert hat.
Zum Sperren des SafeSticks gibt man folgenden Befehl ein: sudo ./safestick lock

Bitte beachten: Abhängig von der Linux Distribution wird das Login Laufwerk unterschiedlich gemountet (in Ubuntu z.B. unter /media)

Im Gegensatz zur Windows-Version, welche ohne Adminrechte genutzt werden kann, ist unter Linux jedoch das Root Recht erforderlich.
Dies liegt darin begründet, dass Linux by Design von jeder Software, welche auf installierte Hardware zugreifen will, eben jene Root Rechte anfordert.

Da die Anwendung zur Passworteingabe unter Linux

  • libraries verwendet, welche den Einsatz von sudo erfordern
  • darauf angewisen ist, alle USB-Geräte und USB-Hubs mit VendorID und ProductID aufzuzählen, um den SafeStick zu finden

ist von Seiten des Herstellers BLOCKMASTER kein Workaround zur Umgehung diese durch Linux verursachten bzw. gewollten Einschränkung möglich.

Die Linux Distribution UBUNTU will in dieser Hinsicht jedoch wohl neue Wege gehen und so in der Zukunft womöglich einen Weg eröffnen, diese Linux Einschränkung zu umgehen.


Da wir – die Firma ProSoft – keinen Linux Support leisten können und werden, sind Sie bei Verwendung von Linux darauf angewiesen, sich selbst zum Thema sudo zu informieren. Im Internet finden sich jedoch zahlreiche Informationen zur Einbindung von Laufwerken. Beachten Sie bitte jeweils die Besonderheiten Ihrer Distribution.

Als Leitfaden sei erwähnt:

Folgende Zeile in /etc/sudoers sollte grundsätzlich funktionieren: %users ALL = NOPASSWD: /media/safestick/safestick

%users gibt hierbei eine vorhandene Gruppe „users“ an, in welcher sich die berechtigten Benutzer befinden
/media/safestick/safestick gibt den Namen der CD Partition des SafeSticks an und muss ggf. angepasst werden

Sie können die Benutzer-Gruppe-Einstellungen z.B. über die Ubuntu-GUI-Tools oder mit dem Befehl gpasswd anpassen.

Alle Befehle haben jeweils ihre eigenen Manpages auf dem System installiert.
Zum Lesen dieser Anleitungen verwenden Sie z.B. den Befehl:

man sudoers
man gpasswd

ProSoft Technik


 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.