Supportanfrage

NetSupport Manager & BSOD

von | 10.MĂ€rz 2012

Zuletzt aktualisiert am von ProSoft Redaktion

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der VorgĂ€ngerversion der ProSoft Knowledge Base ĂŒbernommen. Er wird im Archiv zur VerfĂŒgung gestellt und dient zur Recherche Ă€lterer Programmversionen bzw. frĂŒherer Fragestellungen.

In vereinzelten FÀllen kann es vorkommen, dass wÀhrend des Einsatz des Programms NetSupport Manager ein sog. Blue Screen of Death (BSOD) auftritt.

Dies tritt in der Regel dann auf, wenn Sie einen Rechner fernwarten und hierbei auf dem entfernten Rechner den GDIHook5 Modus benutzen, der als Standardmodus wĂ€hrend der Installation eingerichtet wird. Hierbei wird zur Übertragung des Client-Desktops ein sog. Mirror-Treiber verwendet.

Tritt nun ein BSOD Problem auf, so trifft dieses Problem in der Regel auf einen der folgenden Bereiche zu:

    • Ein Konflikt mit dem aktuell installierten Grafikkarten Videotreiber auf dem Client-Rechner.
      Oft kann dies durch die Installation des aktuellsten WHQL-Treiber des Herstellers der Grafikkarte gelöst werden.
    • Ein Konflikt mit einem anderen, installierten Mirror-Treiber auf dem Rechner.
      Diese kann z.B. dann der Fall sein, wenn eine zusĂ€tzliche Fernwartungssoftware auf dem Rechner installiert ist oder auch andere Anwendungen, wie z.B. BildschirmvergrĂ¶ĂŸerungsprogramme, welche ebenfalls einen Mirror-Treiber installieren.
      Eine Lösung in diesem Fall besteht darin, die kollidierende Anmeldung, die zusÀtzliche Fernwartungssoftware oder denn NetSupport GDIHook5 Mirror Treiber zu deinstallieren.

NetSupport bietet zwei verschiedenen Modi zur Fernbedienung an.

Im Hinblick auf die Übertragungsleistung besteht nach einem vom Hersteller NetSupport intern durchgefĂŒhrte Tests in der aktuellen Version (Stand 07/2011) kaum mehr einen Unterschied zwischen dem Screen Scrape Modus und dem GDIHook5 Modus beim Vergleich unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2. Der Screen Scrape Modus wird von einer grossen Anzahl unserer Kunden ohne bekannte Performance-Problemen eingesetzt und ist die primĂ€re Methode der Fernwartung in einer Terminal-Umgebungen.

In Situationen, in denen es wĂ€hrend des Einsatz von NetSupport Manager im GDIHook5 Modus zu einem BSOD kam, wurde festgestellt, dass sich diese Problematik im Screen Scrape Modus nicht reproduzieren ließ. Auf Grund dieser Tatsache und der kontinuierliche verbesserten Performance vorangegangener Versionen wird vom Hersteller NETSUPPORT inzwischen fĂŒr Kunden mit NetSupport Manager auf Windows 2008 Systemen die Verwendung des Screen Scrape Modus empfohlen.
Es entstehen dem Kunden hierdurch keinerlei Nachteile und es werden die oben beschriebenen Wechselwirkungen mit anderen Treibern bzw. Einwirkungen von anderen Treibern vermieden.

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]