Supportanfrage

Agenten mit einem Installationsskript installieren

von | 3.Dezember 2019

Zuletzt aktualisiert am von ProSoft Redaktion

Beschreibung

Ausgangslage

Dieses Dokument beschreibt, wie Sie für ivanti Security Controls einen Agenten mithilfe eines Installationsskripts mit einer gemeinsamen Passphrase, Windows-Authentifizierung oder Cloud-basierten Installation installieren.

Lösung

Welche Massnahmen müssen ergriffen werden?

Welche Lösungsschritte stehen zur Verfügung?

Welche Alternativen bieten sich?

Agent-Installationsdatei
Die Agent-Installationsdatei heißt STPlatformUpdater.exe und befindet sich an folgender Stelle auf Ihrem Konsolencomputer:
C:\ProgramData\LANDESK\Shavlik Protect\Console\DataFiles\

Für diese skriptgesteuerten Installationsmethoden müssen Sie zuerst die Datei STPlatformUpdater.exe auf Ihr gewünschtes Ziel kopieren und dann das gewünschte Skript am gleichen Ort wie die Datei STPlatformUpdater.exe ausführen.

Wichtig
Die hier gezeigten Skripte sind nur als Beispiele aufgeführt. Versuchen Sie nicht, diese Skripte in Ihrem Unternehmen zu verwenden, ohne die Eingabewerte zu ändern und angemessene Tests durchzuführen.

Beispiele für Authentifizierungstypen (Authentication Type)
Sie müssen die folgenden Skripte konfigurieren, indem Sie die Standardrichtlinie, Authentifizierung, Konsoleninformationen usw. durch Ihre eigenen Informationen ersetzen.
Wenn der Name Ihrer Agentenrichtlinie Leerzeichen enthält, müssen Sie die Leerzeichen mit Bindestriche ersetzen, damit das Skript korrekt ausgeführt werden kann. Es ist in der Regel einfacher, Ihren Richtliniennamen einfach in Ihrer Konsole zu bearbeiten, um die Leerzeichen nach Möglichkeit zu eliminieren.
Zur Ausführung des Befehls geben Sie diesen in einer (1) Zeile ein. Aus Gründen der besseren Darstellung wird die Befehlszeile hier u.U. in mehreren Zeilen umgebrochen angezeigt.


Shared PassphraseWindows AuthenticationCloud-basierte Installation
Bevor Sie dieses Skript ausführen, aktivieren Sie die Passphrasenprüfung für manuelle Agenteninstallationen.
Gehen Sie hierzu auf Extras > Optionen > Agenten, aktivieren Sie die Funktion und erstellen Sie Ihre Passphrase.
STPlatformUpdater.exe /wi:”/qn /l*v install.log SERVERURI=https://consolename:3121 POLICY=policyname AUTHENTICATIONTYPE=PASSPHRASE PASSPHRASE=secret”
Nur gültig für ivanti Patch for Windows
STPlatformUpdater.exe /wi:”/qn /l*v install.log SERVERURI=https://consolename:3121 POLICY=policyname AUTHENTICATIONTYPE=WINDOWS SERVERUSERNAME=domainname\Your.Name PASSWORD=secret”
STPlatformUpdater.exe /wi:”/qn /l*v install.log ACTIVATIONKEY=12345abc-2abc-3abc-4abc-123456789abc”

  • STPlatformUpdater.exe – ist ein Bootstrap-Installer für die Installation der Agentenplattform.
  • /wi – bedeutet, dies an Windows Installer weiterzugeben.
  • /qn – bedeutet keine Aktivität der Benutzeroberfläche durch den Installer.
  • /l*v – bedeutet, ein Protokoll für den Installationsversuch zu schreiben.
    Es hat einen Parameter, der den Namen der Protokolldatei angibt. im Beispiel oben: install.log
  • SERVERURI – ist die Adresse, der Port und das Schema (z.B. https://), mit dem die Verbindung zur Konsole für die Registrierung und das Einchecken hergestellt wird.
  • POLICY – ist der Name der Agentenrichtlinie, die dem Agenten zugewiesen wird (keine Leerzeichen)
  • AUTHENTICATIONTYPE – ist entweder PASSPHRASE oder WINDOWS
    (dies wird durch den Dialog Tools > Options > Agents bestimmt).
  • PASSPHRASE – ist die Passphrase, die zur Authentifizierung des Agenten an der Konsole verwendet wird
    (nur verwendet, wenn AUTHENTICATIONTYPE=PASSPHRASE).
  • SERVERUSERNAME – ist der Name eines Benutzers, der die Berechtigung hat, einen Agenten zu installieren
    (nur verwendet, wenn AUTHENTICATIONTYPE=WINDOWS).
  • PASSWORD – ist das Passwort, das zur Authentifizierung des Benutzers an der Konsole verwendet wird
    (nur verwendet, wenn AUTHENTICATIONTYPE=WINDOWS).
  • USECURRENTCREDENTIALS=1 – kann anstelle von SERVERUSERNAME und PASSWORD verwendet werden, wenn Sie sich mit den Anmeldeinformationen der Person authentifizieren möchten, die sich angemeldet hat, um das Skript auszuführen.
  • ACTIVATIONKEY – ist der Aktivierungsschlüssel, der mit dem Protect Cloud Service erstellt wurde.

Hinweis

Beachten Sie bitte folgende, ergänzende Informationen.

In einigen Fällen benötigt das Skript zusätzliche Anführungszeichen, auch wenn Sie keine Leerzeichen im Richtliniennamen oder in der Passphrase/dem Passwort haben.

  • 3 Anführungszeichen rund um die Richtlinie
    • 9 Anführungszeichen vor dem Passwort / der Passphrase
      • 10 Anführungszeichen nach dem Passwort / der Passphrase
        Die Passphrase darf die folgenden Symbole nicht enthalten: < >


STPlatformUpdater.exe /wi:"/qn /l*v install.log SERVERURI=https://consolename:3121 POLICY="""richtlinienname""" AUTHENTICATIONTYPE=WINDOWS SERVERUSERNAME=Domänenname\Benutzername PASSWORD="""""""""Passwort/Passphrase""""""""""
Zur Ausführung des Befehls geben Sie diesen in einer (1) Zeile ein. Aus Gründen der besseren Darstellung wird die Befehlszeile hier u.U. in mehreren Zeilen umgebrochen angezeigt.

Downloads

Es stehen folgende Downloads zur Verfügung:

Auf folgende Downloads wurde im Text mit ** verwiesen

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]