Supportanfrage

leeres Dialogfenster während der Installation

von | 9.April 2015

Zuletzt aktualisiert am von ProSoft Redaktion

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Sie installieren NetSupport Manager und erhalten während der Installation ein bzw. zwei leere Dialogfenster angezeigt.
Diese können Sie nur mit OK bestätigen.
Sie können im Anschluß die Installation ohne weitere Probleme abschließen.


Ursache:
Es handelt sich hierbei um einen Darstellungsproblem des Betriebssystems.
In diesem Dialogfenster sollte eigentlich die Meldung Ihres Betriebssystems

Dienst PCIsys ist zum Löschen vorgesehen“ bzw.
Service PCIsys is marked for deletion

angezeigt werden sollte.

Diese Meldung wird von Windows immer dann angezeigt, wenn Sie einen Gerätetreiber deinstallieren und direkt im Anschluß erneut installieren wollen.
Da Windows zur Laufzeit den Gerätetreiber noch aktiv im Arbeitsspeicher in Benutzung hat, kann der entsprechende Eintrag in der Registry nicht entfernt werden.
Windows kann die DeInstallation eines Gerätetreibers systembedingt erst nach einem Reboot abschließen.

Wenn Sie also nach der Deinstallation des NetSupport Manager CLIENTS keinen Reboot durchgeführt haben, hat Ihre Windows Installation eben jenen Hinweis in der Registry vermerkt, dass der Gerätetreiber PCIsys.sys beim nächsten Reboot entfernt werden muss.
Und so lange Windows über diesen Eintrag in der Registry verfügt, können Sie jenen Gerätetreiber nicht ersetzen bzw. neu installieren.


Lösung:
Führen Sie bitte zuerst einen Reboot durch und starten Sie die Installation des CLIENT im Anschluß erneut.

Wir empfehlen Ihnen auf die Deinstallation des NetSupport Manager CLIENT zu verzichten und eine neuere Version immer als Update über die bestehende Version zu installieren. Sie ersparen sich somit diesen zusätzlichen, systembedingten Reboot.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Sie eine Client-only Installation nicht mit der Setuproutine des Komplettpakets aktualisieren können.
in diesem Fall müssen Sie zuerst das Client-only Paket deinstallieren und einen Reboot durchführen.

Wir empfehlen daher für die Installation nur eines NetSupport Manager CLIENT die Verwendung des Komplettpakets und die entsprechende Reduzierung der Installationsoptionen auf den CLIENT.
Somit ist die Setup Ausgangsbasis identisch und kann später problemlos aktualisiert werden.

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]