Supportanfrage

Policy Patrol & 100% CPU

von | 11.Juni 2014

Zuletzt aktualisiert am von ProSoft Redaktion

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Sie haben Policy Patrol im Einsatz und stellen fest, dass ein Prozess des Programms 100% CPU Last anzeigt.


Ursache

Die häufigste Ursache für diese Art von Problem sind

  • Anti-Viren Software
  • Datei-Backup Software

Ist solch eine Software auf der Policy Patrol Maschine installiert, so wird meist durch fehlende oder fehlerhafte Konfiguration das Policy Patrol Programmverzeichnis gescannt.


Lösung

Stellen Sie fest, ob ein Anti-Viren-Scanner oder eine Backup-Software auf der Policy Patrol Maschine installiert ist.
Stellen Sie auch fest, ob grundsätzlich ein Programm aktiv ist, welches Dateien scannt und sperrt.

Wenn dem so ist, müssen Sie sicherstellen, dass die Datei-basierten Scanner nicht das Policy Patrol Programmverzeichnis scannen
Standardmäßig befindet sich dies unter

(32-Bit) => C:Program FilesRed Earth SoftwarePolicy Patrol E-Mail
(64-Bit) => C:Program Files (x86)Red Earth SoftwarePolicy Patrol E-Mail

Wird das Policy Patrol Programmverzeichnis gescannt und möglicherweise Dateien blockiert und/oder gesperrt, so kann Policy Patrol nicht richtig funktionieren.

Darüber hinaus stellen Sie bitte auch sicher, dass

  • der Ordner WindowsTemp und
  • die Exchange-Verzeichnisse

ebenfalls von den Datei-basierten Scannern ausgeschlossen sind.

Das gleiche gilt für Backup-Software: Die genannten Verzeichnisse müssen von automatische Backups ebenfalls ausgeschlossen werden.

Beachten Sie bitte folgende Anweisungen von Microsoft, dass die entsprechenden Ausnahmen – wie Verzeichnisausschlüsse, Prozessausschlüsse und Dateinamenerweiterung Ausschlüsse – bereits konfiguriert sind, bevor sowohl Speicher-residente und/oder Datei-basierten Scannen aktiviert werden.

Spezielle Anweisungen, welche Exchange-Verzeichnisse auszuschließen sind, entnehmen Sie bitte den folgenden Microsoft Ressourcen:

auszuschliessende Verzeichnisse auf Exchange 2003: http://support.microsoft.com/kb/823166
auszuschliessende Verzeichnisse auf Exchange 2007: http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb332342(v=EXCHG.80).aspx
auszuschliessende Verzeichnisse auf Exchange 2010: http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb332342(v=exchg.141).aspx
auszuschliessende Verzeichnisse auf Exchange 2013: http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb332342.aspx

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]