Supportanfrage

Tipps zur Fehlersuche

von | 18.August 2006

Zuletzt aktualisiert am von ProSoft Redaktion

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Dieser KnowledgeBase Artikel soll Ihnen weiterhelfen, mögliche Fehlerursachen bei der Verwendung von Shavlik HFNetChkPro™, Shavlik NetChk™ Patch oder Shavlik NetChk™ Protect zu analysieren und zu beheben.

Dieser Artikel wird fortlaufend ergänzt und aktualisiert.

Ursache:

Auszug aus der Logdatei hf.log

234) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3660 --14:21:37--** ScanAMachine - strMachinename -  **vertrieb010**, strIP - **192.168.103.19**.
235) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3663 --14:21:37--** Setting machine name to vertrieb010
236) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:1522 --14:21:37--** Calling OSCM in isadmin - strMachineName = \vertrieb010
237) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:1562 --14:21:37--** Can access OSCM on \vertrieb010
238) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3675 --14:21:37--** Registry access not available.  Error = 5
239) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3793 --14:21:37--** NO SCAN done
240) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3831 --14:21:37--** Registry - Access Denied
241) (7100) (vertrieb010) scan.cpp:3868 --14:21:37--** Adding result - Error - Reason = Error: 501 - Remote registry access denied.  Scan not performed.

Dieser Logeintrag zeigt an, daß die Scan Engine zwar noch den Service Control Manager öffnen konnte, aber nicht auf die Registry zugreifen konnte.

Überprüfen Sie in diesem Fall folgendes:

  • das der verwendeten Benutzeraccount hierfür die benötigten Berechtigungen besitzt
  • der Dienst Remoteregistrierung gestartet ist

Desweiteren kann dieses Problem auch durch System Hardening Einstellungen verursacht sein.

Beachten Sie hierzu folgende Microsoft KnowledgeBase Artikel:
So beschränken Sie den Zugriff auf die Registrierung von einem Remotecomputer aus ( Windows 2000 )
Steuerung des Remote-Zugriffs auf die Registrierung ( Windows XP )


Auszug aus der Logdatei

hf.log

205) (912) (vertrieb010) scan.cpp:1522 --22:11:10--** Calling OSCM in isadmin - strMachineName = \vertrieb010 
206) (912) (vertrieb010) scan.cpp:1535 --22:11:10--** Cannot access OSCM on \vertrieb010, err = 5 
207) (912) (vertrieb010) scan.cpp:1539 --22:11:10--** GetLastError returned **5** 
208) (912) (vertrieb010) scan.cpp:1546 --22:11:10--** Error from OCSM = Access is denied.

Dieser Logeintrag zeigt an, daß die Scan Engine den Service Control Manager nicht öffnen konnte.

Dies ist der Fall, wenn der Zielrechner z.B. eine Remoteverbindung nicht zuläßt oder der verwendete Benutzeraccount nicht über die benötigten Berechtigungen verfügt.

Überprüfen Sie in diesem Fall folgendes:

  • öffnen Sie über Start / Einstellungen / Systemsteuerung / Verwaltung die Computerverwaltung
  • wählen Sie im Menü Aktion die Option Verbindung mit anderem Computer herstellen
  • wählen Sie den betroffenen Rechner aus ( in unserem Beispiel vertrieb010 )
  • öffnen Sie Dienste und Anwendungen

Sie sollten nun Dienste und Anwendungen problemlos öffnen und steuern können.

Ist dies nicht der Fall, so überprüfen Sie bitte die hierfür notwendigen Voraussetzungen.


Auszug aus der Logdatei

hf.log

204) (3636) (vertrieb010) scan.cpp:1522 --17:26:02--** Calling OSCM in isadmin - strMachineName = \vertrieb010 
205) (3636) (vertrieb010) scan.cpp:1535 --17:26:09--** Cannot access OSCM on \vertrieb010, err = 1722 
206) (3636) (vertrieb010) scan.cpp:1539 --17:26:09--** GetLastError returned **1722** 
207) (3636) (vertrieb010) scan.cpp:1546 --17:26:09--** Error from OCSM = The RPC server is unavailable.

Dieser Logeintrag zeigt an, daß die Scan Engine den Service Control Manager nicht öffnen konnte.

Im Gegensatz zum vorherigen Beispiel (Error 5) tritt hier aber ein RPC Fehler auf.

Überprüfen Sie in diesem Fall folgendes:

  • der Dienst Remoteprozeduraufruf (RPC) muß gestartet sein
  • der Dienst Remoteregistrierung muß gestartet sein
  • die Datei- und Druckerfreigabe muß aktiv sein

Auf XP Rechner überpüfen Sie bitte ebenfalls:

  • das der Zielrechner kein XP Home installiert hat
  • das der Zielrechner die Einfache Dateifreigabe deaktiviert hat
  • das der Consolenrechner die Einfache Dateifreigabe aktiviert hat

Auszug aus der Logdatei

hf.log

89) (23860) (vertrieb010) scan.cpp:3311 --14:53:38--** Scan terminated. XML parsing timeout - No Scan done 

Dieser Logeintrag zeigt an, daß der Wartungsvertrag abgelaufen ist und deshalb die XML Dateien nicht mehr ausgewertet werden.
Und ohne ausgewertete XML Dateien stehen Ihnen nicht die aktuellen Patchinformationen zum Scannen bzw. Verteilen von Patches zur Verfügung.

Überprüfen Sie in diesem Fall folgendes:

  • führen Sie über das Menü “Help / Refresh License” eine Aktualisierung der Lizenzinformation durch
  • überprüfen Sie über das Menü “Help / About” die Gültigkeitsdauer Ihrer eingetragenen Lizenzinformation
    ( Patch maintenance expires: TT.MM.JJJJ )

Ist die Gültigkeitsdauer abgelaufen, so erneuern Sie bitte Ihren Wartungsvertrag.

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]